Komponenten der Cellsymbiosistherapie

Die Cellsymbiosistherapie® nach Dr. Heinrich Kremer

Die Entstehung von chronischen Krankheiten hat ihre Ursache in einem gestörten Mitochondrienstoffwechsel und nicht, wie bisher angenommen, durch Veränderungen im Zellkern. Im Jahr 2003, auf einem internationalen Kongress für Genetik in Melbourne, wurde dieser Paradigmenwechsel (Änderung der alten Lehrmeinung)  erstmals öffentlich.

Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Zellen. Außer in den Roten Blutkörperchen sind sie in jeder Zelle vorhanden. Im Durchschnitt enthält jede Zelle ca. 1000 – 2000 Mitochondrien, eine Herzzelle ca. 5000 und eine reife Eizelle mehrere Hunderttausend. Mit Hilfe von molekularem Sauerstoff erfolgt dort die Produktion des Energiebotenstoffes ATP(Adenosintriphosphat). Mit Hilfe von ATP baut jede Zelle ein elektromagnetisches Feld auf und kann dann mit Hilfe von Lichtquanten (Miniblitze) mit anderen Zellen kommuniziereAlle Seitenn.

Wenn Zellen diese Funktion verloren haben, produzieren sie ohne Sauerstoff mit Hilfe von Glucose Energie. Dies ist jedoch so wenig, dass sie  dann nicht mehr in der Lage, mit anderen Zellen zu kommunizieren, was zu chronischen Erkrankungen und zu Krebs führen kann.

In der Cellsymbiosistherapie versuchen wir durch hochdosierte Gaben von Vitalstoffen, Zufuhr von Sauerstoff und Energie die normale Anzahl und Funktion der Mitochondrien wieder herzustellen.

Ursachen

  • Belastungen durch Schwermetalle und andere Umwelttoxine
  • Elektrosmog
  • Sauerstoffmangel
  • Glutathionmangel – Mangel an Mikro-und Makronährstoffen sowie bestimmten Eiweißstoffen zum Aufbau von Glutathion
  • Aufnahmestörung von essentiellen Nährstoffen im Darm und reduzierte Verdauungsleistung
  • Chronische Entzündungen
  • Psychische Dauerbelastungen und Stress

Das Behandlungskonzept

  • Ernährung und Darm
  • Testung auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Symbioselenkung des Darmes
  •  Regulierung des Säure-Basenhaushaltes
  •  Regulierung des Mikro-und Makronährstoffhaushaltes
  •  Schwermetallausleitung
  •  Infusionstherapien
  •  Eliminierung von Elektrosmog
  •  Ergänzende Therapien wie z.B. Energiebehandlungen

Die Cellsymbiosistherapie® ist eine naturheilkundliche Erfahrungstherapie, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören.  Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen des vorgestellten Verfahrens beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten dieser Therapierichtung.