Ich lerne von Dir – Du lernst von mir.

Warum Pferde?
Pferde besitzen die Weisheit des Beutetieres, das heißt sie nehmen sehr sensibel Schwingungen in ihrer Umgebung wahr. Diese Weisheit macht sich die Therapie mit dem Medium Pferd zunutze. Für Pferde ist es überlebenswichtig die Absichten und Intentionen ihres Gegenübers richtig zu lesen. Dieses feine Gespür nutzen Pferde im Umgang mit den Menschen ebenso.

Pferde spüren, ob ein Mensch traurig oder zufrieden ist. Pferde können „hinter die Maske“ schauen, von der wir Menschen manchmal gar nicht wissen, dass wir sie tragen. In der pferdegestützten Persönlichkeitsentwicklung und -Psychotherapie arbeiten wir mit dieser Fähigkeit des Pferdes und lassen uns durch die Pferde den Weg zu unserem Innersten, unseren versteckten Träumen und Wünschen, unseren Stärken und Schwächen zeigen.

Pferde eröffnen uns den Weg zu unserem Inneren, zur Selbstfindung. Wir Menschen können in der therapeutischen Arbeit erspüren, was uns unsere Lebensenergie raubt und was sie uns wiederbringt. Zusätzlich setzt allein der körperliche Kontakt zum Pferd, beim Menschen hormonelle Prozesse in Gang, die das Wohlbefinden steigern.

Bei Burnout oder Mobbing, bei Beziehungsproblemen oder in einer Lebenskrise können wir mit Hilfe der Pferde lernen unsere eigenen Grenzen wahrzunehmen und lernen diese zu setzen, klar und beständig und dadurch weich und flexibel. Aus dieser Art des pferdegestützten Erfahrungslernens nehmen wir die erlebte, in jeder Körperzelle gespürte Erfahrung mit nach Hause. Pferde lehren uns unseren Körper zu lesen und uns unsere Körpersprache nutzbar zu machen und somit sensibel zu werden für die eigenen Bedürfnisse. Pferde lehren uns aber auch aktiv zu sein. Spüren allein ändert schon viel. Noch effektiver wird es jedoch, wenn ich mein Erfühltes in Handlung umzusetzen lerne.

Auch Kindern hilft die therapeutische Arbeit mit Pferden zur Ruhe zu kommen. Die Pferde können  Kindern ein Gefühl für ihren Körperraum vermitteln. Lernt ein Kind sich den Raum, den es gerade braucht zu erspüren und sich diesen Raum zu nehmen, kann es sich im Alltagsleben besser positionieren und dadurch viel besser konzentrieren. Auch auf das Selbstbewusstsein des Kindes hat das pferdegestützte Lernen eine positive Auswirkung. Ein Kind, das gelernt hat ein 500 kg schweres Pferd mit seinem Auftreten, seiner Körpersprache zu dirigieren und zu lenken, nimmt diese Souveränität mit in seinen Alltag.

Psychotherapeutische Behandlungen und Persönlichkeitsentwicklungstrainings mit dem Medium Pferd bietet das Centro Delfino Charlottenburg in Kooperation mit dem Oranienhof im Norden von Berlin bei Oranienburg an. Die Behandlungen beginnen und werden in therapeutischen Gesprächen begleitet und abgerundet in den Räumen der Praxis des Centro Delfino in Charlottenburg. Die praktische Arbeit/ der Kontakt mit den Pferden erfolgt dann auf der Koppel des Oranienhofes. Diese intensive Arbeit wird in Zusammenarbeit von dem Psychologischen Psychotherapeuten Stefan Ide und der Pferdetrainerin Stephanie Ostendorf angeboten. Gearbeitet wird mit den Painted und Quaterhorses Bonita und Tivioki. Weitere Informationen finden Sie auf stefanide.de, ostendorf-seminare.de und oranienhof.net.